Kunststoffplombe mit Knotenkammer 8-12mm

Die klassischste Form der Verplombung. Universell einsetzbar und durch den Einsatz von individuell gravierter Plombenzangeneinsätzen wesentlich manipulationsicher. Erhältlich mit 8 mm, 10 mm und 12 mm Durchmesser.

ab 15,65 € *

Kunststoffplomben

Bereits im Mittelalter wurden wertvolle Textilien mit Tuchplomben aus Blei markiert. Somit wurde eine durchgeführte Qualitätsprüfung bei Tüchern manipulationssicher nachgewiesen. Die Formen und die Materialien der Plomben haben sich in den vielen Jahren geändert, aber das Prinzip der Verplombung blieb nahezu unverändert.
Blei ist ein relativ weiches Metall. Dadurch ist eine Verformung – zum Beispiel durch den Einsatz einer Plombenzange - mit verhältnismäßig geringem Kraftaufwand möglich. Deshalb galt Blei auch über viele Jahre hinweg als das prädestinierte Material für Quetschplomben.
Allerdings handelt es sich bei Blei um ein giftiges und umweltschädliches Schwermetall. Der Einsatz von Blei wird immer kritischer abgewogen, denn das Bewusstsein und die Anforderungen an Plomben haben sich diesbezüglich gewandelt.


Die moderne und sinnvolle Alternative zu Bleiplomben sind Kunststoffplomben. Diese sind wesentlich leichter und witterungsbeständiger. Kunststoffplomben sind ebenfalls leicht verformbar, aber langlebiger als das Blei-Pendant. Kunststoffplomben sind zu dem in verschiedenen Farben erhältlich.
Bei der Vorbereitung einer Verplombung wird ein Knoten in die Plombenschnur gemacht und dann die Plomben über diesen Knoten gezogen, so dass sich der Knoten in der Kammer befindet,  bevor man die Plombe zusammendrückt. Der Knoten, oder verdrehter Plombendraht, verhindern, dass die Plombierung wieder geöffnet werden kann.

No image

0,00 € *

No image

0,00 € *

No image

0,00 € *

 
 

Zuletzt angesehen